Damen 6 – Zweiter Tabellenplatz souverän verteidigt – 3:1 Erfolg bei der FTG Frankfurt 2

Im letzten Pflichtspiel des Jahres gelingt den Youngsters ein 3:1 (16:25 14:25 25:19 22:25)

Platz Team Spiele Siege Bälle Sätze Punkte
1 Eintracht Frankfurt 3 6 5 375  :  350 15  :  3 15
2 TG Bad Soden 6 6 5 523  :  493 15  :  9 13
3 TV Bommersheim 3 6 3 521  :  475 12  :  11 10
4 TV Bommersheim 4 7 3 539  :  499 13  :  13 10
5 TGS Vorwärts Frankfurt 2 6 3 452  :  438 10  :  10 9
6 FTG Frankfurt 2 5 1 339  :  395 4  :  13 3
7 SSC Bad Vilbel 4 4 0 247  :  346 2  :  12 0

Im ersten Satz konnte Coach Pfeiffer munter durchwechseln. Alle Spielerinnen waren konzentriert und spielten einen sehr guten Volleyball. In allen Elementen wirkte das junge Sodener Team sehr sicher, vor allem in Block- Feldabwehr arbeitete das Team um Käpt`n Sophie Küchler sehr gut.

Im zweiten Satz legte die gut aufgelegte Carlotta Korbach mit einer Aufschlagserie eine 8:0 Führung hin. Die Annahme um Libero Carina Hofstetter stand perfekt und ließ der Zuspielerin Carlotta Korbach alle Möglichkeiten ihre Angreiferinnen bestens in Szene zu setzen. Gerade Käpt`n Sophie Küchler zeigte eine solide Partie was für die Mannschaft unheimlich wichtig war.

Nach einer 8:2 Führung im dritten Satz schlichen sich nach und nach Unsicherheiten ein. Die FTG schlug nun immer häufiger fehlerfrei auf und stellte die Bad Sodener Annahme vor Probleme. Wenn dann mal eine Annahme und ein Zuspiel kam war es am Ende der Angreifer der einen leichten Fehler machte. So musste man verdientermaßen den 3. Satz an den Gastgeber 19:25 abgeben.

Im vierten Satz dauerte es eine Zeit bis die Mannschaft mit ihrer Achse Korbach, Hofstetter, Küchler und Bentlage wieder stabiler spielte. Die Fehlerquote sank wieder gen Null. Obwohl die FTG weiterhin stark spielte hielt man nun das Side-Out und konnte mit insgesamt guten Aufschlägen und cleveren Punkten von Lena Bentlage eine Führung erarbeiten die bis zum Ende Bestand hatte.

Für die TG spielten: Carlotta Korbach, Lena Bentlage, Belen Schoppmeyer, Sophie Küchler, Eva LIndig, Janice Biermann, Amila Fander, Isabelle Markurt, Nina Brock und Carlotta Hofstetter

Schreibe einen Kommentar