Damen 1 – Duell im Freisener Hexenkessel

TG Bad Soden Damen I vs SSC Freisen (25:23, 22:25, 25:19, 10:25, 13:15)

Am Samstag, den 27.10.18 wurde die TG Bad Soden I mit ihrem Trainer Andreas Meusel und Co-Trainerin Steffen Pfeifer von den Drittliga-Aufsteigern des SSC in Freisen empfangen. Zu Beginn des Spiels präsentieren sich die Sodener Gäste noch etwas unsicher und zeigen noch nicht alles von ihrer gewohnten Angriffsstärke. Dafür hält die in dieser Saison zum ersten Mal eingesetzte Libera Catalin Richter mit ihrer hervorragenden Annahme und Abwehr der Mannschaft den Rücken frei, sodass zu keinem Zeitpunkt um die Führung in diesem ersten Satz gebangt werden muss. Zum Ende hin scheint der Kampfgeist auf Seiten der Gegner zu erwachen, doch auch der kann den 25:23 Satzausgang nicht verhindern.

Im nächsten Satz geht es gleich spannend weiter. Beide Teams sind warm geworden und schenken sich nichts. Jennifer Burda ist mit starken Aufschlagserien den Gegnern ein Dorn im Auge. Doch auch die haben ihre Spezialisten am Aufschlag. Probleme mit der Spieldokumentation und eine improvisierte Aufstellung bringen Unruhe in das Team von Andreas Meusel. Dennoch überrascht Hannah Gürsching (eigentlich Zuspiel) in dieser schwierigen Situation mit ein paar erfolgreichen Angriffsaktionen über diagonal und außen. Letztendlich verlieren die Sodenerinnen diesen 2. Satz knapp 22:25. Im 3. Satz bringt Jungspielerin Franziska Koob frischen Wind in das Spiel der TG. Mit so viel Angriffsstärke rechnen die Gegner nicht und auch mit guten Aufschlägen werden sie in Schach gehalten. Zum Ende hin scheinen die Kräfte der Sodenerinnen langsam nachzulassen, doch ein Satzsieg für die TG Bad Soden bleibt unvermeidbar (25:19).

Im vierten Satz will den Sodenerinnen dann jedoch so gar nichts gelingen. Die Mannschaft scheint aus dem Takt geraten. Die guten Aufschläge der Gastgeberinnen, noch dazu ein stabiler Block macht den Sodener Mädels das Leben schwer, während auf der Tribüne die Menge nur so tobt. Trotz aller Bemühungen gelingt es den Gästen nicht, sich in diesem Satz erneut ins Spiel zu bringen und so ist der Ausgang ein deutliches 10:25 zu Gunsten des SSC.

Trotz des jähen Dämpfers im vorangegangenen Satz kommt die TG Bad Soden mit neuem Schwung in den Tiebreak zurück. Mit gewohntem Spielwitz und -willen sichern sich die Sodenerinnen eine Führung von 6:2, bevor die Gegner sich überhaupt dazu entschließen mitzuspielen. Mit ein paar präzise gesetzten Aufschlägen holen die Gastgeber jedoch auf 6:6 auf und es entfaltet sich eine spannende Hetzjagd um die letzten Punkte zum Sieg, die die Gegner schließlich ganz knapp für sich entscheiden (13:15).

Trotz für die Sodener unglücklichem Spielausgang, Stolpersteinen bei der Spielorganisation und ohrenbetäubender Übermacht der gegnerischen Fans war es ein Spiel auf höchstem Niveau. Bei der Rückrunde macht es die TG den Freisenern auf gar keinen Fall mehr so leicht!

Für die TG Bad Soden I spielten: Linda Bergmann (AA), Ada Braun (MB), Jennifer Burda (Z), Hannah Gürsching (Z), Paula Gürsching (AA), Carolin Kämtner (L), Noemi Klein (Z), Franziska Koob (AA), Anna Koptyeva (D), Anna Kunstmann (D), Angela Martin (MB), Catalin Richter (L), Stefanie Riege (D)