Jugend w – U14 I erreicht souverän die Hessenmeisterschaft

Erst im Finale wurde der Siegeszug gestoppt

Am Sonntag fand in Wald-Michelbach die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft statt. 9 Teams kämpften um 5 freie Plätze bei der Hessenmeisterschaft, Die Plätze 6-9 nehmen am Hessenjugendpokal teil.

Coach Pfeiffer begann im ersten Vorrundenspiel gegen den TV Bommersheim mit Helena W., Liv H., Svenja K. und Ines D. und gönnte sich den Luxus Carina H. und Elisabeth K. zunächst zusehen zu lassen. Leonie F. komplettierte den 7er Kader. Der erste Satz ging nach guter Leistung mit 25:18 an die Sodener Mädels. Im zweiten Satz kam Leonie F. für Ines D. zum Einsatz. Leider passierten plötzlich zu viele Eigenfehler, obwohl man sich immer wieder herankämpfte um dann wieder nachzulassen. Trotz der Wechsel bei 18:22 war der Satz nicht mehr zu retten – 20:25. Der Tie-Break wurde dann aber ein sicherer Erfolg. Mit 15:8 sicherte sich das Sodener Team den ersten Sieg des Tages. Gegen vermeintlich stärkere Gegner aus Idstein sprang am Ende ein 2:0 Erfolg heraus. Zum einen spielten die Idsteiner Girls nicht das was sie gegen Bommersheim gezeigt haben und Bad Soden spielte aus einem Guss.

Somit hatte man bereits nach der Vorrunde die Hessenmeisterschaften erreicht. In der Endrunde um die Plätze 1-3 mussten die U14 Girls um Käpt`n Elisabeth K. zunächst gegen den den TSV Auerbach ran. Mit etwas Respekt (eine sehr große Auerbacher Spielerin machte uns an den ersten 3. Spieltagen sehr zu schaffen) ging es ins erste Endspiel. Mit druckvollem Aufschlagspiel ließen die Sodenerinnen den Gegner nie ins Spiel kommen. Überragend was Carina, Elisabeth, Svenja und Helena machten. Gegen Ende brachten die Wechsel von Liv und Ines nochmal neuen Schwung ins Spiel und der deutliche 2:0 Erfolg war unter Dach und Fach.

Das letzte Spiel des Tages war dann eines der besten Partien an diesem Tag. Nachbar SC Königstein war der Gegner. Ein Spiel auf Augenhöhe endete in Satz Nr. 1 mit einem knappen Ergebnis für Königstein 23:25. Leonie Feindt zeigte gegen Ende immer mehr tolle Angriffe und war Garant für den Satzausgleich 25:21. Der Tie-Break musste über Gold und Silber entscheiden. Mit 7:8 wechselte man gegen 18.45 Uhr zum letzten Mal die Seiten. Königstein war am Ende mit 15:12 der glückliche Gewinner und hatte letztlich den längeren Atem.

Somit haben mit Königstein, Bad Soden und Bommersheim drei Teams aus dem Taunus die Hessenmeisterschaften erreicht. Ein tolles Ergebnis!

Die Hessenmeisterschaften der U14 finden am 2. März 2019 statt. Auf geht`s!