Jugend w – U16 qualifiziert sich für die Hessenmeisterschaft

Erfolgreiche Qualifikation am Samstag, 2.2. in Wald-Michelbach

U16 II spielte bei der Qualifikation zum Hessenjugendpokal parallel

Die U16 I traf in der Vorrunde auf die JSG Gelnhausen/Büdingen und Gastgeber ÜSC Wald-Michelbach. Im ersten Spiel des Tages hatte der Verlierer der ersten Partie die JSG Gelnhausen/Büdingen gegen druckvoll aufschlagende Sodenerinnen nicht den Hauch einer Chance. Mit 25:14, 25:3 war der 2:0 Erfolg hochverdient. Mehr Gegenwehr gab es dann im zweiten Vorrundenspiel gegen den Ausrichter ÜSC Wald-Michelbach. Der erste Satz war umkämpft und beim Spielstand von 16:20 sah alles nach einem Wald-Michelbacher Satzerfolg aus. Coach Pfeiffer schaffte es die Mädels aus der Lethargie zu befreien. Als der 25:22 Satzgewinn feststand lockerte sich die Handbremse nach und nach. Folgerichtig ging der zweite Satz mit 25:14 wieder deutlich an die Kurstädterinnen aus Bad Soden.

Die beiden Siege bedeuteten das es im Halbfinale gegen den TV Bommersheim ging, der dem 1. VC Wiesbaden II unterlegen war. Dem Team um Käpt`n Franziska Hoff war klar das man nun eine Schippe drauf legen muss um die Bommersheimer Mädels zu besiegen. Nach dem ersten Abtasten konnte sich der TVB leicht absetzen. Der Annahmeriegel um Franzi, Celina Pfender und Tamara Siegler funktionierte bis auf Kleinigkeiten an diesem Tag sehr gut. Der erste Satz wurde am Ende mit Glück und Geschick mit 25:22 über die Ziellinie gebracht. Die gute Annahme gab Zuspielerin Carlotte Korbach immer wieder die Chance eine optimale Passverteilung zu gestalten. Dankende Abnehmer waren Lena Trappmann und Isabelle Markurt auf der Mitte, sowie Aushilfs Außenangreifer Tamara Siegler und vor allem Käpt`n Franziska Hoff. Im zweiten Satz blieb es ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mädels blieben fokussiert und konnten sich auch den zweiten Satz mit 25:21 holen. Damit war der Finaleinzug geschafft. Celina Pfender und Lena Bentlage teilten sich an diesem Tag die Diagonalposition und machten ihre Sache sehr gut. Last but not least machte D6 Libero Nina Hemberger auf der Mittelblockposition einen sehr guten Eindruck (bei der U16 wird ohne Libero gespielt)!

Der Kader U16 I: Carlotta K., Celina P., Lena B., Isabelle M., Lena T., Franziska H., Tamara S., Nina H.

Im abschließenden Finale gegen den 1. VC Wiesbaden II war die Luft ein bisschen raus. Dennoch spielten die jungen Wiesbadenerinnen einen tollen Volleyball und zeigten vor allem im ersten Satz beim 25:8 eine grandiose Vorstellung. Im zweiten Satz hielten unsere Girls dagegen und gingen nach dem 17:25 mit erhobenen Haupt vom Feld, denn mit dem Erreichen des Finales war klar das sich beide Finalisten die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft gesichert hatten!

Die U16 II spielte ebenfalls bei der Qualifikation zum Hessenjugendpokal. Coach Moritz Mies hatte 8 Mädels dabei und ließ viel Mädels spielen die in der Damen 7 nicht so viele Spielanteile haben bzw. bekommen. Auch wenn kein Sieg erreicht wurde, konnten die Mädels wieder viel mitnehmen.

Spielbericht U16 II:

Gecoacht wurden wir von Moritz Mies. Es wurden drei Spiele gespielt, welche alle 0:2 für die Gegner ausgingen. Das erste Spiel klappte noch nicht so gut. Viele Bälle fielen im ersten Satz ins Feld, was sich im zweiten Satz besserte, doch die Annahme klappte immer noch nicht so gut.

Im zweite spiel hatten wir gute Chance den ersten Satz zu gewinnen, weil wir recht hoch führten, was die Gegner jedoch aufholten. Ich zweiten Satz gingen die Gegner in Führung, was wir fast wieder aufgeholt haben.

Im letzten Spiel, was gegen Rüsselsheim statt fand, haben wir ein paar Aufschlagsfehler gemacht, wodurch wir Punkte verschenkt haben. Die Gegner hingegen haben fast keine Aufschlagsfehler gemacht.

Der Kader der U16 II: Elisabeth K., Sophie K., Marta E., Janice B., Johanna N., Annika D., Nina B., Mia Z.