Jugend w – U16 und U18 mit jeweils 4. Platz bei der Hessenmeisterschaft

In diesem Jahr gab es einen sehr interessanten Verlauf bei den Hessenmeisterschaften weiblich. Sowie die U16 als auch die U18 hatten die Chance sich für die Südwestdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren, allerdings mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Das sich der Weg zu den 4. Plätzen dabei sehr ähneln würde hätte sicherlich niemand im Vorfeld gedacht.

Die U18 gewann ihr Vorrundenspiel gegen die JSG Gelnhausen souverän mit 2:0. Eine Woche später gewann die U16 gegen Bad Arolsen das erste Vorrundenspiel ebenfalls souverän mit 2:0.

Ab diesem Zeitpunkt kopierte sich die Geschichte beider Teams haargenau.

Im zweiten Vorrundenspiel verloren beide gegen den VC Wiesbaden 1, wobei die U18 bis 13:13 im Tie-Break auf Augenhöhe war und das Glück auf Wiesbadener Seite lag. Die U16 musste die Überlegenheit der Wiesbadener anerkennen und unterlag trotz großem Kampfes mit 0:2.

In den Halbfinals stand man dem VC Wiesbaden 2 gegenüber. Während sich die U18 als Favorit überraschend im Tie-Break gegen starke Wiesbadenerinnen geschlagen geben musste spielte die U16 das beste Volleyball und stand nach Gewinn des ersten Satzes und Spielstand 20:18 selbst vor der Sensation und dem Einzug ins Finale. Plötzlich flatterten die Nerven und man musste sich im Tie-Break geschlagen geben.

Somit hieß es jemals im Finale VCW 1 vs. VCW 2. Das bedeute gleichzeitig das der Gewinner des Halbfinals sich für die Südwestdeutschen Meisterschaften qualifizieren würde. Beide Male zog man gegen die Biedenkopf-Wetter Volleys den kürzeren. Die U18 musste sich im Tie-Break geschlagen geben, während die U16 beim 0:2 nicht den Hauch einer Chance hatte.

Dennoch sind wir stolz auf unsere Mädels, im Bewusstsein das wir uns im kommenden Jahr revanchieren werden!