Keine Punkte gegen den Tabellennachbarn aus Frankfurt

Volleyball Regionalliga Hessen, Damen 2 gegen Eintracht Frankfurt
(-13, -18, +20, -21)

Am Samstag den 25.11.2017 erhofften sich die Damen der TG Bad Soden 2 drei Punkte gegen den Tabellennachbarn aus Frankfurt.

Der erste Satz startete vielversprechend. Mit einem Vorsprung von 4 Punkten und guten Angriffen konnten das Sodener Team an der guten Trainingsleistung der vergangenen Woche anknüpfen. Plötzlich kam es zu einem unerklärlichen Einbruch: Unsicherheiten und Ungenauigkeiten zwangen Trainerin Tanja Kunstmann eine erste Auszeit. Auch diese bewirkte keine Besserung und der Satz musste mit 13:25 enttäuschend abgegeben werden.

Der zweite Satz gestaltete sich in ganz ähnlicher Weise wie der vorherige. Trotz mehrerer Wechsel gelang es dem Sodener Team nicht, seine Stärken auszuspielen. Auch die vielen Aufschlagfehler trugen dazu bei, dass der Satz am Ende mit 18:25 abgegeben werden musste.

Mit der Hoffnung, noch zwei Punkte mit nach Hause nehmen zu können, versuchten die Mädels aus Bad Soden das Spiel noch einmal zu drehen. Zu Beginn gelang dies weniger: bei einem Punktestand von 1:6 musste die erste Auszeit genommen werden. Mit neuer Motivation startete die Mannschaft in den weiteren Spielverlauf und konnte durch konstant gute Leistungen an den Spielerinnen der Eintracht vorbeiziehen. Der Satz endete verdient mit 25:20 für die TG Bad Soden.

Der vierte Satz sollte nicht der letzte dieses Abends sein – das hatte man sich fest vorgenommen. Doch wie in den vorherigen Sätzen auch, musste immer wieder einem größeren Vorsprung durch die Frankfurterinnen hinterhergelaufen werden. Bei einem Punktestand von 14:19 kämpften sich die Sodenerinnen allerdings noch einmal bis zu einem 19:20 heran. Die Aufholjagd wurde zuletzt jedoch nicht belohnt, sodass der vierte Satz mit 21:25 verloren ging.

Nächsten Sonntag spielt die TG Bad Soden gegen Landau und hofft auf erneute Punkte.

Für die TG Bad Soden: Ada Braun (M), Alexandra Cebulla (D), Katrin Christ (AA), Vanessa Ebert (L), Josefine Fuhr (D), Hannah Gürsching (Z), Paula Gürsching (AA), Eva Hoell (D), Leonie Riehl (Z), Tamara Wende (M), Ana Vanjak (M)