Mit der Nummer 11: Leonie Meusel

Mit Leonie Meusel konnte die TG Bad Soden eine talentierte, junge Spielerin dazu gewinnen. Die erst 17-Jährige wird an der Seite von der erfahrenen Jessica Gutermann die Liberoposition verstärken. 2010 begann die Schülerin mit dem Volleyball spielen und sammelte seitdem Erfahrung beim TSV Bleidenstadt und dem SC Klarenthal, mit dem ihr in der vergangenen Saison sogar der Aufstieg in die Regionalliga gelang. Die zweite Bundesliga ist für die 1,69m große Schülerin Neuland. Doch während den ersten Bewährungsproben beim Vorbereitungsturnier und in den Pokalspielen wurde deutlich, dass Leonie schnell dazu lernt und sich an das höhere Niveau herantastet. Ihr Motto „Power of volition is the difference between those who attempt and those who achieve“ scheint dabei eine große Rolle zu spielen. Wir freuen uns, dass Leo den Schritt in die zweite Bundesliga gewagt hat und wünschen ihr einen erfolgreichen Bundesliga-Start!

Drei Fragen an Leonie:

Was ist das längste Wort, das dir einfällt? „Supercalifragilisticexpialigetisch (Mary Poppins)“

Wie lässt du dich bestechen? „Mit Bananen „

Wenn dein Leben verfilmt werden würde, welcher Schauspieler/in würde dich in der Hauptrolle spielen? „Jennifer Lawrence“