Mit knapper Niederlage in die Winterpause

Zum Rückrundenbeginn empfingen die 2. Bundesliga-Damen der TG Bad Soden am vergangenen Sonntag den SV Lohhof in der heimischen Otfried-Preußler-Halle. Nach eine, 0:2-Satzrückstand begann eine furiose Aufholjagd die zwar in einer Niederlage für das Heimteam, aber dennoch einem Punktgewinn in der Tabelle endete.

Mit nur einem Zuspieler und einer etwas ungewohnten Aufstellung (Weber im Zuspiel, Muschter Diagonal, Hinrichsen und Osterloh im Außenangriff, Vanjac und Menducka im Mittelblock, Gutermann und Meusel als Libero) fanden die Sodenerinnen nicht ihren Rhythmus und produzierten sehr viele Eigenfehler. Das gastierende Team aus Bayern erwischte dagegen einen guten Start ins Spiel, brachte mit Aufschlagdruck die Heimmanschhaft in Bedrängnis und bauten den Punkteabstand stetig aus, bis es 14:25 für den Gegner hieß. Satz 2 gestaltete sich bis zur Satzmitte enger. Jedoch konnte sich der Gast dann deutlich absetzen und den Satz letztlich mit 25:17 gewinnen.

Auf den 0:2-Satz-Rückstand reagierte Stefan Bräuer mit einer Anpassung der Aufstellung. Julia Osterloh rückte auf die Position des Mittelblocks und die bis dahin geschonte Vanessa Stricker nahm die Rolle des zweiten Außenangreifers neben Kapitänin Katharina Hinrichsen per früher Einwechslung ein. Die Umstellung fruchtete: Im Block und Angriff ging von nun an mehr und die Sodener Damen spielten wie befreit auf – bis zum Satzsieg mit dem Resultat 25:23.

Mit Teamgeist zum Punktgewinn

Und auch der vierte Durchgang wurde von Bad Soden dominiert. Gegen Ende erlaubte das Team zwar noch ein paar Punkte für Lohhof, ließ sich jedoch auch diesen Satzsieg nicht nehmen und machte den Sack bei 25:23 zu.

Den Schwung aus den gewonnenen Sätzen nahm das heimische Team mit in den Tie-Break. Mit viel Euphorie – auch beim Publikum – wurde gekämpft und gepunktet, sodass man sich bei 12:9 schon sehr nah am Heimsieg befand. In letzter Minute spielte Lohhof allerdings mutiger und überholte die Sodenerinnen zum 15:13.

Somit verabschieden sich die 2. Bundesliga-Damen der TG Bad Soden mit einem gewonnenen Punkt in die kurze Winterpause – jedoch nur vor dem Publikum, denn auch zwischen Weihnachten und dem Jahreswechsel wird fleißig trainiert, um in den nächsten Spielen die Tabelle von unten aufzumischen. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, den 15.01.2017, in der Sporthalle der Otfried-Preußler-Schule um 16.00 Uhr gegen den VV Grimma statt.