Damen 1 – Saisonauftakt in Bad Soden

Printus OffenburgAm vergangenen Sonntag startete auch die erste Mannschaft der TG Bad Soden in der 2. Bundesliga in die neue Saison. Gleich zu Beginn empfingen die Kurstädterinnen den Bundesliga Volleyball Bad Sodenamtierenden Meister der 2. Bundesliga Süd, den VC Printus Offenburg. Dieser zählt wieder zu den Titelaspiranten, während für einige Bad Sodenerinnen um den neuen Trainer Stefan Bräuer die 2. Bundesliga Neuland ist. Doch Bad Soden starte unter den Augen den zahlreich angereisten Zuschauern stark in den ersten Satz und ging durch druckvolle Aufschläge von Kapitänin Katharina Hinrichsen direkt mit 5:1 in Führung. Lange liefen die Gäste dieser Führung hinterher doch am Ende des Satzes konnte die TG sich vor allem in Angriff nicht mehr oft genug durchsetzen. So endete der erste Durchgang nach drei vergebenen Satzbällen mit 25:27. „Individuelle Eigenfehler haben uns um den verdienten Erfolg im Satz 1 gebracht“, reflektierte der neue Headcouch den Verlauf des ersten Satzes.

Im zweiten Satz lagen die Kurstädterinnen schnell mit 2:5 hinten und erforderten eine erste taktische Auszeit. Diese zeigte ihre Wirkung. Immer näher kamen die Sodenerinnen heran. Kämpferische Rettungsaktionen auf Sodener Seite, sowie gute Blockarbeit von Julia Osterloh und Marlen Muschter boten den Zuschauern spannende Ballwechsel. Doch die Gäste hatten stets ihre Nase vorn und gewannen auch den zweiten Satz mit 25:21. Die 10-Minuten Pause nach dem 2. Satz brachte nicht die erhoffte Wende. Bad Soden wollte anfangs nicht mehr viel gelingen. Offenburg dagegen spielte weiter stark auf. Besonders durch druckvolle Aufschläge konnten sich die Gäste weit absetzen. Die Wechsel auf Sodener Seite konnten den Gegner nicht stoppen, doch die Heimmannschaft fand zum Ende des Satzes wieder in ihren Rhythmus zurück. Die Führung des amtierendenluftballons_0006 Meisters war jedoch bereits zu hoch. So hieß es am Ende 17:25 und 0:3 aus Sodener Sicht. Nach 88 Spielminuten konnten die Gastgeberinnen also keinen sicherlich verdienten Satz auf ihrem Konto markieren, während Offenburg die ersten drei Punkte mit in die neue Saison nahm. Dennoch war es sowohl durch das gute Spiel, als auch das bunte Rahmenprogramm ein gelungener erster Spieltag. „Wir haben gegen eine top Mannschaft die Grenzen aufgezeigt bekommen. In kämpferischer Hinsicht haben wir überzeugt, jedoch hat Offenburg dann seine individuellen Stärken ausgespielt“, beurteilt Bräuer das Spiel. Er sei prinzipiell mit der Leistung zufrieden, hätte sich jedoch in der Vorbereitung öfter Gegner auf diesem Niveau gewünscht. Der Trainer zeigte sich außerdem beeindruckt von dem Engagement seines Vereins bezüglich der Ausrichtung dieses ersten Spieltag-Events.

Viele Volleyball-Begeisterte Nachwuchsspieler hatten im Vorprogramm des Spiels an einem öffentlichen Training mit Spielern des Erstligisten aus Rüsselsheim, den United Volleys, teilgenommen und ihr Team danach mit zahlreichen weiteren Zuschauern lautstark unterstützt. Das nächste Heimspiel findet am 23.10.2016 um 16:00 Uhr gegen das Team aus Sonthofen statt. (PS)