Damen 1 – TG Bad Soden erkämpft Punkt gegen den Spitzenreiter

In einem spannenden 5-Satz-Krimi konnten die Volleyballerinnen der TG Bad Soden dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer Nawaro Straubing den ersten Punkt abnehmen. Nach zwei sehr starken Sätzen musste sich Bad Soden leider 2:3 (25:19, 25:18, 12:25, 16:25, 8:15) geschlagen geben. 

Die TG Bad Soden startete druckvoll in den ersten Satz, der sich zunächst sehr ausgeglichen zwischen den beiden Mannschaften gestaltete. Mit einem variablen Spiel und starken Schnellangriffen über Mittelangreiferin Anneke Thiede, der späteren MVP des Spiels, erarbeitete sich Bad Soden vor heimischer Kulisse in der Mitte des Satzes dann ein kleines Polster. Dieses konnte bis zum Satzende ausgebaut werden und der erste Durchgang wurde 25:19 für sich entschieden.

Im zweiten Satz konnte Bad Soden an die starke Leistung aus dem ersten Durchgang anschließen. Direkt zu Beginn konnte durch eine Aufschlagserie von Zuspielerin Katharina Kutschbach eine Führung aufgebaut werden. Diesem Vorsprung mussten die Gegner aus Straubing den gesamten Satz hinterherlaufen. Die Sodenerinnen dominierten das Spiel mit einer stabilen Annahme und Abwehr um Libera Jessica Gutermann, die wie bereits im ersten Satz ein variables Spiel im Angriff erlaubte. So konnte auch dieser Satz 25:18 gewonnen werden.

Straubing wurde nun vor eine für sie völlig neue Situation gestellt. Die Mannschaft, die in der bisherigen Saison insgesamt erst zwei Sätze verloren hatte, stand sichtlich unter Druck. Doch sie hielten diesem in den beiden folgenden Sätzen drei und vier stand und zeigten ein starkes Spiel, während Bad Soden nicht an das eigene anknüpfen konnte.  Auch der Versuch den Gegnern mit Auswechselungen ein neues Bild zu bieten erzielte nicht den gewünschten Erfolg. Leider musste Bad Soden die beiden Sätze mit 12:25 und 16:25 an die Gäste aus Bayern abgeben.

Bad Soden startete, getragen von dem lautstarken heimischen Publikum, mutig in den entscheidenden Tiebreak. Bis zu einem Spielstand von 6:6 gestaltete sich der Satz ausgeglichen. Im weiteren Satzverlauf fehlte  jedoch die letzte Konsequenz um die Sensation perfekt zu machen. Der Satz musste letztlich mit 8:15 an die Spitzenreiter abgegeben werden.

Am kommenden Sonntag reisen die Volleyballerinnen der TG Bad Soden nach Offenburg. Die Sodenerinnen wollen hier an ihre starke Leistung anknüpfen und die Punkte nach Hause holen.

TG Bad Soden: Alexandra Wassilko, Pauline Schultz, Sarah Thiele, Marlen Muschter, Katharina Hinrichsen, Franziska Buchweitz, Jessica Gutermann, Steffi Lehmann, Anneke Thiede, Katharina Kutschbach

(fb)