Damen 1 – TG Bad Soden scheidet im Pokal aus

Am vergangenen Sonntag wurde der Regionalpokal in Saarbrücken ausgetragen. Der Sieger der vier qualifizierten Teams durfte sich auf das Erreichen des Pokal 1/8-Finales freuen, bei dem mit dem 1.-ligisten aus Vilsbiburg als kommender Gegner ein echtes Highlightspiel in der kommenden Runde wartet. Bis dahin mussten aber erst zwei Spiele gewonnen werden. Im Halbfinale um den Südwestpokal traf die TG Bad Soden auf TSVgg Stadecken-Elsheim. Die Taunusstädterinnen kamen gut ins Spiel und zeigten ihr höhere Spielklasse konstant. Gegen einen motivierten Gegner holten sie in knapp einer Stunde einen klaren 3:0-Sieg  ̶  auch wenn der letzte Punkt etwas schwer fiel. Im darauffolgenden Finale  gegen die Damen des TV Holz lief jedoch vieles nicht zusammen. Der Gegner schien hingegen einen guten  Tag zu haben. Auf allen Positionen spielte Holz vor fast heimischem Publikum im Angriff selbstbewusst. Besonders punkteten ein ums andere Mal die beiden amerikanischen Neuzugänge im Mittelblock und auf der Diagonalposition. Auch in der Abwehr gaben sie keinen Ball auf und machten es der TG nicht leicht den Punkt zu machen. Zusätzlich ließen sich die Kurstädterinnen von den gegnerischen Aufschlägen beeindrucken und schaffte keinen konstanten Spielaufbau. In den 3 Sätzen konnten sie sich nicht richtig in das Spiel hineinfinden. Holz gewann somit verdient mit 3:0 und sichert sich somit den Einzug in das Pokal 1/8-Finale. Die TG Bad Soden dagegen somit aus dem Pokal ausgeschieden. Zwei Wochen das Team nun Zeit das Geschehene zur reflektieren und sich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten: Am 9. Oktober reisen sie zum Ligakonkurrenten SV Lohhof, bei dem sie wieder mehr richtig machen können.