TG empfängt VC Wiesbaden II zum Hessenderby

TG empfängt im Hessenderby den VC Wiesbaden II

Am Sonntag, 24. Januar kommt es in der Bad Sodener Sporthalle der Otfried-Preußler-Schule um 16 Uhr zum ersten Hessenderby für die Mannschaft von Coach Steffen Pfeiffer. Kein geringerer als die Bundesliga-Reserve des VC Wiesbaden ist der Gegner, der bis vor Wochenfrist von der Tabellenspitze grüßte. Im Spitzenspiel gegen den VC Neuwied musste sich das Team von Raimund Jeuck allerdings mit 0:3 geschlagen geben.

Auch wenn die Bad Sodener eine imponierende Heimbilanz aufweisen können, sind sie am Wochenende gegen den VCW in der Außenseiterrolle. „Wiesbaden verfügt über viel mehr Erfahrung, haben zudem mit Laura Rodwald eine der besten Angreiferinnen der Liga. Vor der Saison wechselte mit Paula Hötschl eine weitere Top Außenangreiferin von den Roten Raben Vilsbiburg nach Wiesbaden, die ebenso wie erstgenannte, schon einige Einsätze in der Bundesligamannschaft hatte“ sieht der Sodener Headcoach am Sonntag ein Spiel David gegen Goliath.

Die Sodener müssen weiterhin auf die Langzeitverletzten Anna Kunstmann und Ada Braun, sowie Anna Koptyeva (Bänderverletzung) und Hannah Gürsching verzichten. Hannah könnte nach ihrem positiven Corona Test Mitte Dezember ggf. in der kommenden Woche wieder langsam mit dem Training anfangen, wird aber sicherlich noch ein paar Wochen brauchen!

Paula Gürsching hingegen, die ebenfalls Corona bedingt lange Zuhause in Quarantäne war, kommt glücklicherweise nach und nach wieder in Schwung und wird am Sonntag als Alternative im Außenangriff zur Verfügung stehen. Gut möglich das Nieke Stock gegen ihren alten Verein VC Wiesbaden auf der Mittelblockposition zum Einsatz kommt. Die junge Wiesbadenerin arbeitet hart im Training und hat sich weiterentwickelt, freut sich Coach Pfeiffer sehr für Nieke. Gerade jetzt, wo wir nach dem Ausfall von Anna Koptyeva nur noch über zwei Mittelblockerinnen verfügen eine echte Chance für sie.

Insgesamt ist es ein großes „Familientreffen“ mit vielen jungen Talenten auf beiden Seiten. Einige Spielerinnen waren schon für beide Vereine aktiv. Auf Bad Sodener Seite spielen mit Matylda Bartoszewska, Nieke Stock und Anna Koptyeva drei ehemalige Wiesbadenerinnen. Fiona Dittmann, Merle Bouwer und Pauline Schultz (die lange in Bad Soden gespielt hat und in dieser Saison ins Bundesligateam wechselte) spielten in der 2. Bundesliga für die TG. Zudem war Sodens Headcoach von 2007-2013 beim VC Wiesbaden als hauptamtlicher Jugendtrainer tätig. In dieser Zeit begleitete er zusätzlich als Co-Trainer 2 Jahre das 1. BL Team und wurde in der Saison 2009/2010 Deutscher Vizemeister.

Somit sind alle Weichen im Vorfeld für ein hoffentlich spannendes Spiel gestellt.