U14 gewinnt ersten Satz ihres jungen Volleyballer-Leben

Jüngste U14 Bezirksliga Mannschaft stellt die TG Bad Soden und schlägt sich tapfer

Am Wochenende reisten 7 Mädels zu ihrem ersten Volleyball Wettkampf ihres Lebens und meisterten ihre Sache sehr gut. Jahrgang 2003 ist für die U14 das eigentlich Alter, das kann man in dieser Saison in der U14 aus Sodener Sicht nicht wirklich sagen.

Die einzige 2003er Spielerin Lisas pielt erst seit ca. „10 Wochen“ Volleyball. Eva und Paulina sind ein Jahr jünger – Mia, Jana, Nina gar 2 Jahre jünger und Carina ganz und gar 3 Jahre jünger. Die erfahrensten Mädels sind knapp ein halbes Jahr dabei und müssten zunächst U13 oder gar U12 spielen. Dennoch war Coach Pfeiffer optimistisch das sie das ganz gut hinbekommen würden.

Und so war es dann auch: „Im ersten Spiel des Tages ging es gegen den späteren Turniersieger TSG Schönberg. Die Mädels hielten ganz gut mit, machten viele gute Aufschläge und konnten hin und wieder schon richtige Ballwechsel erzeugen. Trotz des 0:2 war es ein toller Start für die jungen Sodener Mädels. Das zweite Spiel führte uns gegen ÜSC Wald-Michelbach. Nach einem knapp verlorenen ersten Satz war es nun soweit. Der erste Satzgewinn ihrer jungen Volleyballerkarriere war eingetütet – 25:22! Auch wenn das Spiel mit 1:2 verloren ging waren die Mädels happy. Gegen Kriftel und Idstein gab es zwar weitere 0:2 Niederlagen aber von Spiel zu Spiel gab es immer tollere Ballwechsel und der Coach und die mitgereisten Eltern waren hinterher voll des Lobes über die gezeigten Leistungen.

Für die TG am Ball: Nina, Eva, Paulina, Jana, Mia, Lisa, Carina