wU15 II Auftakt in der Bezirksliga beim Auswärtsspieltag in Wald-Michelbach

Am ersten Spieltag der U15 II in der Bezirksliga West am 25. September musste man die Reise nach Wald-Michelbach antreten. Mit am Start waren Lena Bentlage, Janice Biermann, Isabelle Markurt, Johanna Neske und Mia Zahn. Für die Mädchen hieß es erste Erfahrungen in dieser Altersklasse zu sammeln. Da man teilweise gegen 1-2 Jahre ältere und entsprechend größere und erfahrenere Spielerinnen antreten musste, war die Zielsetzung die Gegnerinnen möglichst viel zu ärgern, ohne unbedingt gewinnen zu müssen.

Im ersten Spiel musste das Team von Barbara Gürsching gleich gegen die vermeintlich stärksten Gegnerinnen vom DSW Darmstadt ran. Sichtlich beeindruckt von der körperlichen und zugegebenermaßen auch spielerischen Überlegenheit der älteren Mädchen wollte im ersten Satz nicht viel gelingen und man musste ihn mit nur 11 Gegenpunkten abgeben. Im zweiten Satz wurden die Sodenerinnen aber mutiger und konnten dank guter Aufschläge und großem Kampfgeist sogar in Führung gehen. Schließlich musste aber auch dieser Satz mit 15 Gegenpunkten abgegeben werden. Die gute Nachricht: Das Team vom DSW Darmstadt hatte eine Spielerin auf dem Feld, die nicht mehr U15 hätte spielen dürfen… Das Spiel wurde also am „grünen Tisch“ als gewonnen gewertet!

Motiviert von diesem „Sieg“ begannen die Bad Sodenerinnen im zweiten Spiel gegen den TV Bommersheim sehr konzentriert und konnten auch hier wieder in Führung gehen. Die Stimmung und Zuversicht wurde immer besser aber am Ende musste man sich doch dem Druck des Gegners beugen und den Satz durch leichte Fehler zu 19 herschenken. Im 2. Satz konnte man nicht ganz an diese tolle Leistung anknüpfen und verlor hier deutlicher zu 12.

Im dritten und vorletzten Spiel gegen ÜSC Wald-Michelbach konnten 14 und 21 Gegenpunkte gemacht werden. Auch hier konnten die Kustädterinnen über lange Strecken mithalten. Mit etwas mehr Glaube an die eigene Stärke wäre vielleicht sogar ein Satzgewinn drin gewesen.

Also auf in den letzten Kampf gegen den TS Griesheim. Leider reichte es auch hier noch nicht ganz für einen Sieg aber in beiden Sätzen konnten immerhin 19 Punkte eingespielt werden, was ein beachtliches und ausbaufähiges Ergebnis darstellt.

Dieses erste Schnuppern von U15 Luft hat vielleicht die eine oder andere etwas erschreckt. Nur Verlieren macht nie Spaß aber alle 5 haben ihre Sache ganz toll gemacht und konnten sich innerhalb des Turniers steigern. Deswegen lautet das Fazit: Ziel erreicht und weiter so!!!