U18w Oberliga – Erfolgreicher 1. Spieltag der U18 I in Frankenberg

Genialer Auftakt für U18 Oberliga Mädels

Am vergangenen Sonntag, den 10. September spielten die U18 I Mädels ihren ersten Spieltag in der Oberliga in Frankenberg – mit Erfolg!

Die Mannschaft von Coach Steffen Pfeiffer begann ihr erstes Spiel des Turniers, wach und motiviert gegen den Gastgeber TSV Frankenberg. Durch eine stabile Annahme und viel Druck durch Aufschläge gewannen sie das Spiel recht deutlich. (2:0 ; 25:14, 25:12)

Ihr nächster Gegner war die zweite Mannschaft des VC Wiesbaden. Die Sodener Mädels starteten sehr gut in das Spiel und erkämpften viele Bälle und konnten so den 1. Satz mit 25:11 gewinnen. Der 2. Satz begann mit starken Aufschlägen der Gegner, wodurch die Kurstädterinnen zunächst im Hintertreffen lagen. Doch die Sodener Girls konnten schnell wieder aufholen und gewannen auch den 2. Satz. (25:19) letztlich verdient.

Der Dritte Gegner im Turnier waren die Biedenkopf-Wetter-Volleys. Die Sodener Mädels konnten auch dieses Spiel durch ihren starken Kampfgeist und druckvolle Aufschläge 2:0 (25:11,25:22) für sich entscheiden.

Das Highlight des Tages war das letzte Spiel des Turniers gegen den Favoriten, die erste Mannschaft des VC Wiesbaden. Nachdem die Mannschaft um Kapitän Paula Gürsching zum Großteil des ersten Satzes knapp zurücklag, holten sie nach und nach auf und erkämpften sich die letzten Punkte bis zum Satzgewinn (25:22). Im zweiten Satz startete Bad Soden mit starken Angriffen und ging in Führung. Dann wurde es nochmal spannend. Es ging von 24:24 zu 26:26, bis die Sodener Mädels den Satz durch tolle Abwehraktionen 28:26 für sich entscheiden konnten.

Damit belegt Bad Soden den ersten Platz dieses Oberliga Spieltages mit vier gewonnen Spielen vor dem VC Wiesbaden I, Wiesbaden 2, Biedenkopf-Wetter-Volleys und den TSV Frankenberg!

Am 19. November findet der zweite Spieltag der U18 Oberliga weiblich in Wiesbaden statt.

Für das U18 I Team der TG Bad Soden spielten: Chantale Sarasan (M), Hristina Petkova (M), Katharina Mayer (A), Luisa Leupacher (L), Mara Wehrheim (D), Noémie Klein (Z), Paula Gürsching (A), Rebecca Füller (Z) und Sophia Burda (A) sowie Coach Steffen Pfeiffer